GALERIE HELGA BROLL
 
 
helga broll


WEDER VERWANDT NOCH VERSCHWÄGERT
10.03.2002 - 20.03.2002 :: Kasko :: Basel


Weder verwandt noch verschwägert!
Eigendynamik als System [bilder galerie]

Im Projekt Weder verwandt noch verschwägert! werden die Gruppenbildungen und Beziehungsgeflechte, die das Leben und Arbeiten unter KünstlerInnen immer schon bestimmten, thematisieren.
Nach dem Schneeballprinzip werden Bälle ausgeworfen und Lawinen zurückerwartet. Die Ansteckung verselbständigt sich und ist nicht mehr kontrollierbar. Bei einer abschliessenden Präsentation der entstandenen Arbeiten und Zusammenarbeiten in einer Gruppen-Gruppenausstellung werden die entstandenen Wege aufgezeigt.
Auf diese Weise wird die Eigendynamik des Systems "Kunstszene" und ihre Beziehungsnetze durchleuchtet. Was für Verwandtschaften werden wir entdecken? Nach welchen Kriterien sucht man sich eine Kunst-Familie aus? Was bedeuten Begriffe wie Solidarität, Freundschaft, Konkurrenz und Ehrgeiz? Wie entstehen neue Synergien und Kooperationen? Wo geht es um Produktionsbedingungen?


 
helgabroll


Spielregeln:
Wir sind eine "Künstlerinnen-Kleinfamilie" [bilder galerie] und wollen uns vermehren.
Jede von uns vier hat zwei Einladungen für andere KünstlerInnen, die sich ihrerseits eine Gruppe/Bande/Kleinfamilie suchen.
Diese haben wiederum zwei Einladungen, die sie weitergeben usw.
Die entstandenen oder bereits bestehenden Gruppen entwickeln jeweils eine Arbeit.

Die Initiantinnen starten das Projekt, indem sie verschiedene Modelle der "Fortpflanzung" aufzeichnen, sammeln, darstellen, z.B. das Prinzip der Blume, der Lawine, des Eiskristall, des Moleküls, des Stammbaums.


Konzept: Lena Eriksson, Martina Gmür, Hagar Schmidthalter, Lex Vögtli
Projektverantwortliche: Lena Eriksson


>>> Austellungsevent [bilder galerie] :: Sonntag 10. März ab 11 h. Vernissage Sonntag 10. März 18 h

>>> SOS :: Mittwoch 13. März 18 h,
Wer hilft wem? Wie unterstützt man sich gegenseitig in der Arbeit? Es entsteht eine Sammlung von Bildern, die Kooperationen und Hilfeleistungen sichtbar werden lassen.

>>> Familienfest [bilder galerie] :: Sonntag 17. März 13 h
Unter dem Motto "Der Sonntag ist uns heilig" laden die Initiantinnen des Projekts zum Tanz bei Kaffee und Kuchen. Dj:Cptn. Sushi Moto (Saigon,N.Y., Basel)

>>> Stammtisch :: Mittwoch 20. März 20 h
Sitzungs- und Sitzkultur bei Bier und Snacks, verbunden mit einem Rückblick und Werkgespräch. Der Stammbaum, der während des Ausstellungsaufbaus aufgenommen wurde, wird von der Chronistin präsentiert und erläutert.


System, Visualisierung und Stammbaum
Bei "weder verwandt noch verschwägert" wurde ausgehnd von den 4 Mitgliedern der "Kernfamilie" im Schneeballprinzip weiter eingeladen. Die Generationen und die Linie wurden durch Klebemarkierungen (mit A und B Linie durch Kreise oder symbolisiert und nummerischen Eindeutigkeiten) die an den Personen angebracht waren beim Aufbau und in der Ausstellung sichtbar gemacht.

Lex Vögtli (roter Punkt) lädt
erstens 1b.Niklaus Rüegg und 1a.Martin Frey/ Christian Ratti ein die
zweitens 2b.CöC und 2a.Philip Schwarz/ Marcel Forrer einladen die
drittens 3b.Jason Klimatsas und 3a.Daniel Bossart einladen die in
viertens 4b. Stephan Hauswirth und 4a.Annina Schenker einladen die
fünftens 5b. Andreas Berdl und 5a. Karen Geyer einladen

Lena Erksson (grünes Viereck) lädt
erstens 1b.Pascale Grau und 1a.Chen Tan ein die
zweitens 2b.Selma Weber und 2a.Patrick Steffen einladen die
drittens 3b Ingrid Wildli und 3a.Franziska Neuenschwander einladen die
viertens 4b.Nydegger und 4a.Noemi Meyer einladen die
fünftens 5b. Kalea La Belle und 5a.Claudia Morscher einladen

Hagar Schmidhalter (blaues Viereck) lädt
erstens 1b.Yvonne Müller und 1a.Christina Schmid ein die
zweitens 2b.Barbara Bugg und 2a.Anne Marie Leon Sutter/ Anik Meli einladen die
drittens 3b.Andrin Jörg und 3a.Daniel Zahno einladen die
viertens 4b. Sandra Senn und 4a.Rudi Bund einladen die
fünftens 5b. Raoul Weber und 5a. niemanden einladen

Martina Gmür (Holzimitat) lädt
erstens 1b.Nicole Scherrer/ Leif Bennet und 1a.Franziska Wüsten ein die
zweitens 2b.Sebastian Quiblier und 2a.Fränzi Madörin einladen die
drittens 3b.niemanden und 3a.Matthias Spiess einladen die
viertens 4b. niemanden und 4a.Christian Schoch einladen die
fünftens 5b. niemanden und 5a. Remo Hobi einladen