GALERIE HELGA BROLL
 
leer


Lena Eriksson


1971 geboren in Visp (Wallis)
1991 Matura in Brig
1993-1998 Ecole des Beaux Arts (ECAV) in Sion
1998 -Aufenthalt im Gästeatelier des Kaskadenkondensator in Basel

seit 1999
-Mitarbeit im Kaskadenkondensator in Basel
-Mitglied der Performancegruppe GABI
-Wohn-und Arbeitsprojekt Lodge, Basel
-Freies Arbeiten in Basel



Ausstellungen und Performances

1997
Maison de Courten, Sierre
1998
-Maison de Courten, Diplomausstellung, Sierre
-Arbeitspräsentation im Rahmen des Kiefer Hablitzelstipendiums, Messe Basel
1999
-Blüescht 99, Kunsträume Zermatt
-Galerie zur Matze, Brig
-Galerie zur Schützenlaube,Visp
2000
-Schaukasten, Hamburg
-Bettbezug, All Stars Festival, Basel
(gemeinsam mit Andrea Seamann, Franziska Wüsten, Hagar Schmidthalter)
-GABI nicht Barby, Kaskadenkondensator, Basel
( gemeinsam mit GABI )
-Performance Art in NRW 2000, Essen, Köln, Münster, Düsseldorf
( gemeinsam mit Andrea Seamann )
- Metropolis, Hamburg
( geimeinsam mit Andrea Seamann)
-GABI rennt ums Leben, zur Eröffnung der Ausstellung Leib und Leben, Liesstal
-Künstlerbilder , Kaskadenkondensator, Basel
2001
-Performance-Art, Helsinki
( gemeinsam mit GABI )
-Performance mit GABI, Shed im Eisenwerk, Frauenfeld
-Gallerie Helga Broll; Liste Basel 2001
-Einzelperformance, Kunst im Kasten, Friedrichshafen


Öffentliche Förderung
1999-Kunstkredit des Kanton Wallis
-Atelierstipendium von Basel Land in Paris